Eine glaubwürdige bayerische, nationale und internationale Landwirtschafts-, Verbraucherschutz- und Umweltpolitik ist wichtiger denn je. Dies gilt auch für die Agrogentechnik. 

Die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber hat in einer Regierungserklärung vom 20. Mai 2021 den Ausstieg aus der Anbindehaltung angekündigt. Offen blieb dabei, ob ...

Genverändertes Saatgut und entsprechende Produkte müssen einen strengen Zulassungsprozess durchlaufen und gekennzeichnet werden. Der Europäische Gerichtshof hatte 2018 entschieden, dass auch neue Gentechnikverfahren wie CRISPR/Cas nach geltendem Recht zu beurteilen sind. Die EU-Kommission will das bisherige Gentechnikrecht ändern. Pflanzen, die mit neuen Gentechnikverfahren wie CRISPR/Cas verändert wurden, sollen keine Risikoprüfung mehr durchlaufen und nicht mehr gekennzeichnet werden. Dies muss verhindert werden!

Nach mehrmonatigem Dialog mit den Mitliedern des EU-Parlamentes und EU-Agrarausschusses Marlene Mortler (CSU), Ulrike Müller (FW), Maria Noichl (SPD) und Martin Häusler (Grüne) zu Fragen der Neuverhandlung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) hat die Zivilcourage einen Offenen Brief zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und zur Zukunft der Landwirtschaft an Bundesministerin Klöckner geschrieben – noch rechtzeitig vor der Sonder-Agrarministerkonferenz der zusammenkommenden Minister*innen aus Bund und Ländern, wo Rahmenbedingungen innerhalb der GAP gesetzt werden. Auch Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber wurde informiert.

Zusammen mit dem Bündnis Verantwortungsvoller Mobilfunk Deutschland (bvmde.org) schreibt die Zivilcourage Miesbach am 18.1.21 einen Offenen Brief an die Bundesregierung, sowie an das BfS, die SSK, die Landesregierungen und Kommunen und fordert ein 5G-Moratorium, eine Technikfolgenabschätzung, eine Strahlenminimierung und die Beachtung des Vorsorgeprinzips. Das Aktionsbündnis Zivilcourage Miesbach gehört zu den Mitunterzeichnern des Offenen Briefes.

Am 1. Juli startete unser Aktionsprogramm "Miesbacher Weg" für eine nachhaltige Landwirtschaft in unserem schönen Landkreis. Schwerpunkt bilden eine Reihe von Betriebsbesichtigungen mit Einblicken in die Arbeit des Landwirts und die Struktur des Betriebe.

Wir haben einen Offenen Brief zum 5G Mobilfunk Netzausbau an alle Bürgermeister in unserem Landkreis geschrieben. Über diesen Offenen Brief haben wir auch unseren Landrat und die Presse informiert.